NICOLAI – ROSE OUD

205,00 

100 ml

Ihrer Bestellung fügen wir für Sie angepasste Präsente bei.

Soll Ihre Bestellung kostenlos als Geschenk verpackt werden? – Vermerken Sie dies im Warenkorb unter „Anmerkungen zur Bestellung“.

Lieferzeit: 3 Tage

Kategorien: ,

Beschreibung

ROSE OUD

ROSE OUD besteht aus dem erlesensten Destillat schillernd roter Rosen, die opulent und mächtig auftreten, verziert durch eine fruchtige und würzige Mischung, die mit einer

graziösen Aoud Note verschmilzt. Holzige, animalische und Chypre Noten akzentuieren das Eau de Parfum.

Kopf: Himbeere, Davana , Osmanthus

Herz: Rose, Maiglöckchen

Basis: Patchouli, Sandelholz, Moschus, Ambra

DIE KÜNSTLERIN

Patricia de Nicolai ist die Nichte des berühmten Parfumeurs Jean-Paul Guerlain. Aufgewachsen in der Welt der Düfte wurde sie zu einer wahren

Künstlerin. Nach ihrer Ausbildung zur Parfumeurin arbeitete sie zunächst in einem angesehenen Team internationaler Parfumeure im Auftrag namhafter Häuser, bevor sie 1989 mit ihrem Mann Jean-Louis Michau „Les

Parfums de Nicolai“ gründete. Sie ist eine Liebhaberin natürlicher Essenzen, aber auch außergewöhnlicher Synthesen und geniesst es, frei von Preisund Marketing-Beschränkungen der Duftindustrie zu sein. Ihre Kreationen

zeichnen sich aus durch hohe Anteile reiner Naturessenzen, gewagten Kombinationen und intensiven Konzentrationen. Ihre eigene Linie nahm Ihren Anfang mit dem heute bereits legendären maskulinen Duft NEW YORK.

DAS DUFTHAUS

Nicolai Parfumeur Créateur ist heute eines der wenigen Dufthäuser mit der Tradition eines wahren Parfumeurs. Bei Nicolai wird der ganze Prozess von der persönlichen Duftkreation

durch Patricia de Nicolai bis zur Herstellung und Vertrieb in eigenen Stores sowie der internationale Vertrieb aus einer Hand vollständig im eigenen Haus durchgeführt bzw. geleitet. Ihre Klassiker wie New York, Sacrebleu, Eau d`Été oder Number One, für das

Patricia 1989 mit dem Mouillette dOr, einem wichtigen Parfumpreis ausgezeichnet wurde, sind heute weltbekannt.

OUD…

Es kostet mehr als Gold, entsteht durch Schimmelpilze und soll aphrodisierend wirken. In Arabien kennt man den intensiven Duftstoff schon seit über 2000 Jahren. Das OudÖl

wird aus dem Harz des Adlerholzbaumes gewonnen. Das Holz des Baumes, der hauptsächlich in den Regenwäldern Südostasiens wächst, ist an sich nicht besonders wertvoll. Doch wenn der Baum in seinem Kernholz verletzt wird, verschließt er diese

Wunden mit Harz. Auf den orientalischen Märkten verräuchert man das verharzte Holz in kleinen Splittern. Frauen haben den Duft dort schon lange als besonders erkannt – man sieht sie bis heute über die Räuchergefäße gebeugt stehen, um ihren Körper und

die Kleidung zu parfümieren. Vielleicht ist nicht nur der Duft ein guter Grund dafür: Im Hohelied Salomons wird die aphrodisische Wirkung von Oud beschrieben, in Indien und Ägypten ist Oud der Inbegriff erotisierenden Parfüms